Herzlich willkommen auf unserem Kanal, mein Name ist Simon ich bin der Finanznerd und heute geht es um BYD Company Limited, die schon 2010 vom US- amerikanischen Wirtschaftsmagazin ,,Bloomberg Businessweek,, zu einem der leistungsfähigsten Technologie- Unternehmen der Welt gekürt worden ist. Doch was macht dieses überhaupt, wie sehen die Zahlen aus, was läuft dort gut und was schlecht und was sagen die Analysten? Ganz wichtig, das ist natürlich keine Anlageberatung und jeder sollte sich sein eigenes Bild vor dem Kauf machen , aber wir wollen ein paar Infos liefern. Also abonniere am besten unseren Kanal, damit du in Zukunft keines unserer Videos zu den Themen Steuern Versicherungen und vor allem Finanzen mehr verpasst.

Starten wir aber nun mit BYD und der Frage was macht das Unternehmen eigentlich?

Das 1995 vom Chemiker Wang Chuanfu in China gegründete Unternehmen mit dem Motto Build your dreams also Bau deine Träume, versucht mit neuen Innovationen, in den Kernbereichen IT, Auto und erneuerbare Energien Dinge umzusetzen von denen man in der Zukunft weltweit träumt. Es ist auf der einen Seite und das wird meist genannt der größte E-Automobilproduzent Chinas, aber auch mitführender Produzent von wiederaufladbaren Batterien, und verfügt über einen der höchsten Marktanteile an Nickelbatterien, Li-Ionen-Batterien und Ladegeräten für Handys, in der Welt. Sie versorgen also den stetig wachsenden Teil der elektrischen Geräte in der Welt mit Energie – ein Markt wie sich jeder denken kann, der mit der richtigen Technik und Entwicklung von Innovationen ein riesiges Potential hat. Einer der historischen Gründe für den Erfolg von BYD ist, dass man noch bis mindestens 2011 einen Großteil der Batterien nicht durch Industrieroboter fertigen lies, sondern die Produktionsprozesse so angepasst wurden, dass sie auch junge unerfahrene und nicht hochqualifizierte Arbeiter einstellen konnten und man es dennoch geschafft hat, an die qualitativ hochwertige Fertigung von Batterien durch Industrieroboter heranzukommen. Klar, auch das ist natürlich mit den damals wie heute eher lockeren Auflagen für Arbeitsschutz und Sicherheit der Mitarbeiter einfacher als hier in Europa, aber sie konnten dadurch eben den Fokus auf die Herstellung- und Entwicklungsarbeit legen, was Ihnen einen gewissen Vorsprung bis heute verschafft hat. Die niedrigen Herstellkosten im Vergleich zur Konkurrenz, und die teuren Importzölle für ausländische Waren, gaben dem Unternehmen zusätzlich einen Vorteil insbesondere im heimischen Markt in China, der Sie weiter wachsen lies und nun besitzt die Company den größten Marktanteil beim Absatz von Nickel-Cadmium-Akkumulatoren, bei Batterien, Ladegeräten und Tastaturen für Handys.

Die Kernbereiche der BYD

Dabei lässt sich das Unternehmen grob in 3 bis 4 Kernbereiche aufteilen, wobei jeder in einem Zukunftsmarkt aktiv ist, was also selbst innerhalb des Konzerns schon eine gewisse und für uns Anleger interessante Streuung und Sicherheit bieten kann.

Da wären zum einen die meistbeachtete BYD Auto Company

So viel man bei BYD auch von der Zukunft sprechen kann so muss man klar sagen, dass sie auch völlig im Hier und jetzt sind. Während die großen europäischen Autobauer bis 2019 noch müde über das Thema E-auto gelächelt haben, stieg BYD bereits im Jahr 2003 in die Automobilbranche ein und ist mittlerweile weltweit nach Verkaufszahlen von E-Autos die Nummer 2 hinter Tesla.

statistik-e-autos-byd-aktienanalyse

Und deswegen wohl auch der häufige Vergleich. Dabei nutzten Sie ihr Firmeninternes Wissen aus der Batterie-Entwicklung und konnten anders als die Konkurrenz aus Europa und den USA ihre eigenen Produkte beim Bau verwenden. Schon früh erkannten Sie die Problemstellung der Reichweite bei E-Autos und erreichen mit einigen Modellen durchaus alltagstaugliche Reichweiten von 600 km mit einer Ladung. Mittlerweile statten sie mit dem Elektrofahrzeug des Typs BYD e6 inzwischen schon die Taxiflotte in Brüssel aus und liefern Batteriebetriebene Busse nach Europa für den Linienverkehr. Ein umkämpfter Markt , in dem BYD also eine sehr gute Ausgangslage und fast schon Pole-position hat. Dazu kommt. Dass man durch die seit 2010 bestehende Kooperation mit Daimler und der gemeinsamen Shenzhen BYD Daimler New Technology Company profitiert. Chinesische Entwicklung mit deutscher Qualität ein gutes Rezept für die Zukunft. Was zusätzlich sehr interessant für die Zukunft sein kann, ist ein geplantes Gemeinschaftsunternehmen mit der Nutzfahrzeuge Sparte von Toyota. Auch wenn in Deutschland Toyota eher eine Nebenrolle spielt und nur knapp hinter Fiat und vor Dacia liegen was die Zulassungszahlen angeht, so sind sie DIE Marktmacht was Fahrzeuge angeht in Asien und weltweit sogar nur ganz knapp hinter VW. Knowhow ist also allemal da, die alte Verbrenner-Welt dann mit den innovativen E-Antrieben von BYD zu erobern. Doch nicht nur in diesem Segment kann BYD punkten, denn

Dazu kommt der zweite Kernbereich mit der BYD Electronic (International) Company

Welche sich mit der Herstellung und Entwicklung von Bauteilen und Modulen für Handys, wie Gehäuse und Tastaturen beschäftigt. Die Firma hat nicht nur Produktionsstätte in China, sondern auch in Indien, Ungarn und einem Technologiepark in Rumänien, was die Logistik und allgemein deren globales Handeln absolut unterstützt.

Die BYD LED als dritter Bereich…

wurde 2003 gegründet und war 5 Jahre später in der Massenproduktion von LED-Leuchtmittel für Fahrzeuge, Signaltechnik und Straßenbeleuchtung nicht mehr wegzudenken. Da das Thema Umweltschutz und stromsparende Energien immer größer wurde, haben Sie auch in dem Segment nicht geschlafen, ganz im Gegenteil. Seit 2010 wurde das Augenmerk zusätzlich als vierte Kernbereich auch auf die Produktion von Solarfarmen, sowie batteriebasierten Stromspeichersystemen gerichtet, die mittlerweile auch in Deutschland anzufinden sind. Schon 2012 nahm BYD das damals weltgrößte Batterie-Speicherkraftwerk in Betrieb und unterstreicht damit auch die führende Position.

play

Dieses Video bettet externen Inhalt von Youtube ein. Nutzungsbedingungen hier.

Zahlen, langzeit Chart, Umsatz und Gewinn

Doch neben der breiten Produktpallette in Zukunftsmärkten gibt es ja auch noch Zahlen und die können sich ebenfalls sehen lassen, zeigen aber auch das es zwischendurch auch Durststrecken gab. So sieht man am Langzeit Chart der BYD Aktie, dass nach einen fulminanten Start  mit mehr als 600% Steigerung erstmal auch wieder der Fall kam und es fast 7 Jahre dauerte bis die Aktie wieder auf das Hoch kommen konnte.

aktienanalyse-byd-2020

Auch in den Jahren danach war die Aktie eher eine graue Maus und gerade seit dem letzten Hoch Mitte/Ende 2017 verlor sie wiederum 2018 über 24% und auch 2019 nochmal rund 20 %. Dies lag  u.a. daran, dass man zwar die Gesamt-Umsätze steigern konnte mit einem kleinen Dämpfer 2019, aber der Gewinn und das Ergebnis nach Steuern deutlich absackte, auf Grund der bei einem aufstrebenden Tech-Unternehmen anfallenden Entwicklungskosten, die Steigerung der Mitarbeiteranzahl auf mittlerweile über 230.000 und den damit verbundenen Lohnkosten, der Verringerung von staatlichen Förderungen 2019 für E-Autos in China und ein paar weiteren Gründen.

umsatz-und-gewinn-byd-aktienanalyse-2020

In diesem Jahr legt sie allerdings trotz und vlt. sogar gerade wegen Corona eine wahre Rally hin und konnte über 340 % in 12 Monaten verbuchen und wohl deshalb auch hier auf YouTube heiß diskutiert.

aktienanalyse-jahresentwicklung-byd-aktienanalyse-2020

Insbesondere von der für viele sehr überraschenden Nachricht zum Umdenken Chinas in Sachen Umweltschutz, über das wir auch im letzten Video berichtet haben, hat für richtig Zündstoff bei den Zukunftsaussichten von BYD gesorgt. Wer das noch nicht gesehen, dort unbedingt reinschauen, da steckt Potenzial drin!!! Aber auch die Quartalszahlen vom 29.10.2020 haben positiv überrascht…so konnten Sie Ihren Umsatz im Verhältnis zum Vorjahr um 40 % steigern und auch der Gewinn konnte endlich wieder anziehen. Die Umsatzsteigerung blieb dabei zwar etwas hinter den Erwartungen der Analysten dafür lag der Gewinn pro Aktie deutlich über den Erwartungen.

Was ist positiv und was sind die Negativpunkte?

Was ist also unsere persönliche Einschätzung und beginnen dabei mit den Negativpunkten. Nach einer solchen Rally von über 300% in zwölf Monaten ist und bleibt natürlich kurzfristig Vorsicht geboten. Nach dem es fast täglich sprungartig mit dem Kurs nach oben ging, musste die Aktie in den letzten 10 Tagen auch mal ordentliche Rücksetzer hinnehmen und gönnte sich eine kleine Verschnaufpause. Dies ist zwar größtenteils auf Gewinnmitnahmen, also Verkäufen von Aktionären die sich die Gewinne der letzten Wochen und Monate sichern wollen. Dadurch ist sie gleichzeitig zu einer am stärksten gehandelten Aktie auf dem Parkett geworden. Einige Analysten sehen sei trotz der Rücksetzer als zu teuer an, wohingegen andere schon die Chance zum Wiedereinstieg sahen und ordentlich nachgekauft wurde. Am heutigen Drehtag also Donnerstag dem 12.11. steht die Aktie Aber auch schon wieder auf der Sonnenseite mit zwischenzeitlich fast 10 % im Plus und umgerechnet knapp 20,- €. Wer also auf Stabilität und ruhige Nächte bei der Geldanlage setzt für den ist BYD momentan wohl eher nichts , denn dort geht es gern mal 10 % rauf an dem einen und 10% runter an dem anderen Tag – also nicht für schwache Nerven. ABER wer nicht ständig reinschaut ins Depot, gute Nerven hat und mittelfristig auf der Suche nach einem der aufstrebenden aber auch schon erfahrenen Konzerne ist, der die Perspektive hat, die Welt zu erobern, der sollte BYD auf dem Zettel oder vlt. sogar im Depot haben. Nach Jahren der reinen Hoffnung am E-Automarkt, ziehen die Zahlen spürbar an und die politischen Rahmenbedingungen für Unternehmen in den Bereichen neue Energien, IT und E-Antriebe sind besser denn je. Das neue Modell der Han übertraf die erwarteten Zulassungszahlen deutlich und wurde im September bereits über 5.600 mal ausgeliefert, was 40 Prozent mehr als im Vormonat waren… auch die Vorbestellungen sprechen Bände, so plante BYD mit 3-4000 Fahrzeugbestellungen des Han und konnte aber schon ind en ersten beiden Monaten 40.000 Bestellungen vermelden. Viele Zeichen stehen also bei BYD auf grün. Mit etwas Geduld und der Umsetzung der Kooperation mit Toyota und der weiteren Steigerung der Solar- und Batterie-Sparte ist BYD für die Zukunft gerüstet und wer weis, die Tesla Aktie hat es in Sachen Kursentwicklung vorgemacht.

Unsere persönliche Meinung zu BYD

Was ich persönlich schön finde, ist die Tatsache bei BYD, dass man etwas breiter aufgestellt ist, sinnvolle Kooperationen plant und sowohl als Zulieferer für andere, aber auch mit eigenen Produkten bislang überzeugen kann … ich habe BYD demnach auch aufgenommen in mein Depot und freue mich auf das was kommt und werde aber bestimmt ab und zu noch leiden müssen, wenn es mal wieder runter geht – aber auf lange Sicht bin doch recht optimistisch was BYD angeht. So aber genug von uns , schreibt du uns doch mal in die Kommentare was du von BYD hältst , hast du sie schon gekauft oder planst du es vlt. !? wir sind sehr gespannt auf deine Meinung! Und vergiss auch nicht unser Finanznerd-Mitmach-Depot – bei dem ihr mit eurem Kommentaren mit dem #Finanznerddepot und eurem Wunschtitel entscheidet, welche 3 Aktien oder ETF wir einmal im Monat kaufen und am Ende des Jahres unter allen Teilnehmern drei Depots á 1.000,- € verlosen – also jede Stimme zählt also mach gleich mit.

Wenn du regelmäßig mehr Informationen zu den Themen “Steuern | Versicherungen | Finanzen” haben möchtest, dann abonniere am besten unseren Youtube-Kanal…viel Spaß dabei und bis zum nächsten Beitrag, dein Finanznerd Simon.

+++++ Die besten Depots 2021 +++++

* ETF-Sieger : https://bit.ly/3j9rKii

* Aktien-Sieger : https://bit.ly/2OkANQv

* Für Einsteiger ab 1 € : https://bit.ly/3eqeV0Q

* Große Auswahl : https://bit.ly/2OgSHne

* Allrounder : https://bit.ly/3gGGkgq

* Für Österreich: https://bit.ly/3eW8m7T

Einige unserer Links sind Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links kauft, bekommen wir eine kleine Provision des Anbieters. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt damit unser Projekt. Vielen Dank für euren Support!